Schulregeln

Das erwarte ich von dir

Überall, wo Menschen zusammen leben oder arbeiten, müssen sie aufeinander Rücksicht nehmen.
Ohne gegenseitige Rücksichtnahme und einhalten von Regeln kann keine Gemeinschaft entstehen.
Durch Höflichkeit und Hilfsbereitschaft wollen wir an unsererSchule ein Klima schaffen, das angenehm ist und in dem sich alle wohlfühlen.

1. Ich verhalte mich freundlich und nehme Rücksicht

H ö f l i c h k e i t
Es freut jeden, wenn er freundlich begrüßt und verabschiedet wird.
Auch ein höfliches „Bitte“ und ein zufriedenes „Danke“ hört jeder gern.
Sicher findest du an unserer Schule noch andere Möglichkeiten, dich höflich zu verhalten.

H i l f s b e r e i t s c h a f t
Jeder kann einmal in die Lage kommen, dass er Hilfe braucht.
Deshalb solltet ihr anderen helfen, wenn es nötig ist:
Dazu gehört nicht nur, dass man ein Blatt Papier aufhebt oder den Stuhl des Nachbarn hochstellt, wenn er es einmal vergessen hat,  sondern auch, dass man auf kleinere oder schwächere Schüler Rücksicht nimmt.

U m g a n g
Gegenseitige Rücksichtnahme hilft uns, Unfälle und Verletzungen zu vermeiden.
Deshalb:

  • rennt und drängelt nicht auf den Fluren und Treppen
  • werft nicht mit Schneebällen, Steinen und anderen Gegenständen
  • bringt keine gefährlichen Gegenstände in die Schule mit

Denkt daran, dass Spaß dort aufhört, wo andere darunter leiden. Darauf sollten wir alle achten.
Und wenn uns dennoch einmal ein Fehler unterläuft, sollten wir uns dafür entschuldigen.

2. Ich achte auf Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit

Jeder ist für Ordnung und Sauberkeit im gesamten Schulbereich verantwortlich, das heißt:

  • Für Mäntel und Jacken sind im Flur Garderobenhaken angebracht.
  • Räumt nach Unterrichtsschluss euren Platz auf und stelltdie Stühle hoch.
  • Geht mit Schulmöbeln und allen Schulsachen, den eigenen und den ausgeliehenen, sorgfältig um. Andere sollen damit auch noch arbeiten.
  • Um Energie zu sparen am Unterrichtsende die Computer abschalten, Licht ausschalten und Fenster schließen.
  • Um Krankheiten zu vermeiden, müssen wir in den Toiletten sehr auf Sauberkeit achten. Wir halten uns nicht länger als notwendig dort auf.
  • Aus Sicherheitsgründen befahren wir das gesamte Schulgelände nicht mit Fahrrad, Mofa, Roller .... usw.   

 
3. Jeder hat das Recht auf einen störungsfreien Unterricht

   Der Unterricht soll pünktlich beginnen und ohne Störungen verlaufen, deshalb:

  • Jeder kommt pünktlich zum Unterricht. Du solltest nach Möglichkeit 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn in der Schule sein.
  • Schulsachen und Hausaufgaben werden täglich mitgebracht.
  • Warten in der Aula ist nur erlaubt, wenn andere Klassen nicht gestört werden.
  • Während der Schulzeit werden keine Mützen oder andere Kopfbedeckungen getragen
  • Mitgebrachte Handys und andere elektronische Gerätewerden während der Unterrichtszeit ausgeschaltet in der Schultasche aufbewahrt.

Den Anweisungen der Lehrer, der Pausenaufsicht oder anderer weisungsberechtigter Personen ist Folge zu leisten.
Während der Unterrichtszeit darf das Schulgelände nicht ohne Erlaubnis verlassen werden.
Auf dem gesamten Schulgelände dürfen wir auf keinen Fall rauchen oder Alkohol trinken.

4. Jede Aktion hat eine Reaktion zur Folge

   Verstöße gegen die Regeln werden nach dem Maßnahmenkatalog behandelt.
   Auch wer Verstöße deckt macht sich mitschuldig.

Nicht alles kann durch diese Schulordnung geregelt werden.
Ob der Schulbetrieb reibungslos verläuft, hängt oft von unserer Selbständigkeit und von unserem verantwortungsbewussten Verhalten ab.
Wir sind auf jeden Fall bestrebt, auf die Achtung der Menschenwürde und auf die Achtung des Eigentums derMitmenschen und eine saubere Umwelt besonderen Wert zu legen.