So geht Gemeinschaftsschule

Weitere Informationen zur Gemeinschaftsschule finden Sie unter:
Gemeinschaftsschule Baden Württemberg

Magnetismus hautnah

Bericht der Schulreporter Klasse 7a/b: 01. Mai 2019

Im Physikunterricht haben die Klassen 7 das Thema Magnetismus näher untersucht. Am 9.04.2019 sind die beiden Klassen zur Firma Brugger Magnetsysteme gefahren und haben viel über das Thema Magnetismus erfahren und insbesondere wurde eine Führung gemacht, in welcher gezeigt wurde, wie man Magnete herstellt.
In der Firma Brugger arbeiten heutzutage ca. 115 Mitarbeiter. Dies war aber nicht immer so. Anfang des Jahres 1963 gründete Rudolf Brugger eine kleine Fabrik zur Herstellung von Drahtseilen und Metallbearbeitung. Daraus ist ein großes und modernes Unternehmen entstanden, welches im Bereich der Magnetherstellung ein echter Spezialist geworden ist.
Auch über das Thema Ausbildung haben die Schüler viel erfahren. Man braucht als Azubi mindestens einen Hauptabschluss, aber besser wäre für die Firma eine Mittlere Reife, um eine der 3jährigen Ausbildungen (z.B. Werkzeugmechaniker) erfolgreich abzuschließen.
Die Schüler der beiden Klassen 7a/7b wurden in 2 Gruppen aufgeteilt. Die eine hat Magnete hergestellt und die andere Gruppe hat an einer Betriebserkundung teilgenommen. In der folgenden Führung von Herrn Brugger-Efinger wurden uns die Maschinen gezeigt und erklärt, was für eine Produktion wichtig ist und wie diese genau funktioniert. Die andere Gruppe hat mit Herrn Blust Magnete zusammengebaut, die die Schüler mit nach Hause nehmen durften. Es wurde noch die Zugkraft von den Magneten gemessen.
In den kommenden Wochen werden Mitarbeiter der Firma die Schüler im Physikunterricht beim Projekt „Der Schwebende Kugelschreiber“ unterstützen.
An dieser Stelle bedanken wir uns bei der Firma Brugger für ihren Einsatz!
Autoren: Mike, Nick, Joel

Magnetsysteme Brugger

Besuch des Betriebs "Magnetsysteme Brugger"

Magnetismus gibt es in unserem Alltag überall. Wir finden ihn an der Tafel in der Schule, zuhause am Kühlschrank, an Werkzeugen beim Arbeiten und in vielen anderen Bereichen. Schon im Physikunterricht der 7.Klasse lernt man vieles über Magnete, den Nord- und den Südpol und die wirkenden Kräfte. Um noch mehr über das Thema zu lernen, haben die 7.Klassen am Dienstag, den 09.04.2019, die Firma Brugger auf dem Hardt besucht.
Rudolf Brugger gründete 1963 seine erste eigene Fabrik als metallverarbeitenden Betrieb in Schramberg mit nur drei beschäftigten Mitarbeitern. Jetzt sind es 115 Mitarbeiter und das Unternehmen ist zu einem modernen Betrieb und zu einem Spezialisten im Bereich der Magnetherstellung geworden.
Den Schülern wurde Wichtiges zum Unternehmen erklärt und es wurden dann Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe bekam eine Betriebsführung durch die verschiedenen Werkshallen. Die andere Gruppe hat magnetische Sachen hergestellt: Haftmagnete und Namensschilder. Nach einer Stunde haben die Gruppen gewechselt.
Außerdem wurde auch einiges zum Thema Berufsorientierung und Ausbildung erklärt.
Den Schülern hat der Tag sehr gut gefallen! Herzlichen Dank an die Firma Brugger.
Autoren: Jannik, Christian

Gemeinschaftsschule Mönchweiler | Innerdorf 11 | 78087 Mönchweiler | 07721/71896 | nfgms-mnchwlrd

 footer
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen