So geht Gemeinschaftsschule

Weitere Informationen zur Gemeinschaftsschule finden Sie unter:
Gemeinschaftsschule Baden Württemberg

Flüchtlingskinder

19.07.2022

Flüchtlingskinder

Willkommen bei uns – die Gemeinschaftsschule betreut mit ukrainischen Lehrkräften (links Lina Yepelbaum, rechts Helena Freund) schon zahlreiche ukrainische Schüler (hier die Sekundarstufe). Nach den Sommerferien kommt noch eine Außenklasse in Königsfeld hinzu. Foto: Hettich-Marull

18 ukrainische Kinder, verteilt auf Grund- und Sekundarstufe, werden derzeit an der Gemeinschaftsschule in Mönchweiler betreut – Tendenz steigend. Die Pädagoginnen Lina Yepelbaum, Ingrid Seitz-Reichel und Helena Freund sind hierbei wichtige Ansprechpartner und Unterrichtende.

In der Gemeinde Königsfeld werden die jüngeren Jahrgänge der dort lebenden ukrainischen Kinder in der Grundschule betreut – für die Sekundarstufe jedoch gibt es kein Betreuungsangebot in der Gemeinde. Der Grund: Die privaten Zinzendorfschulen lehnen die Aufnahme von ukrainischen Schülern ab. "Man könnte, aber man will nicht", erklärt Mönchweilers Schulleiterin Susanne Grünwald.

Eine Lösung musste her, vor allem vor dem Hintergrund, dass Königsfeld in nächster Zeit Unterbringungsmöglichkeiten für rund 100 ukrainische Flüchtlinge vorhalten wird. Man rechnet in diesem Zusammenhang mit rund 40 schulpflichtigen Kindern, die nach den Sommerferien ihrem Alter entsprechend in Schulen untergebracht werden müssen. Die Gemeinschaftsschule Mönchweiler erklärte sich bereit, hier Verantwortung zu übernehmen und eine Klasse der Sekundarstufe 1 einzurichten. "Die Gemeinschaftsschule in Mönchweiler bildet alle schulischen Leistungsbereiche ab", sieht sich Susanne Grünwald mit ihrem pädagogischen Team uneingeschränkt in der Lage, diese Aufgabe zu stemmen.

Allerdings, das war von vorneherein klar: Es fehlt in Mönchweiler an den geeigneten Unterrichtsräumen, die Gemeinschaftsschule ist selbst am obersten Rand ihres Raumpotentials. Hilfe kommt nun von der Grundschule in Königsfeld – dort gibt es noch Freiraum für eine solche Klasse. Susanne Grünwald betont ausdrücklich: "Diese neu zu gründende Klasse der Sekundarstufe eins ist einzig und allein für Schüler, die in Königsfeld und den Ortsteilen wohnhaft sind". Alle anderen ukrainischen Kinder werden in Mönchweiler unterrichtet und betreut.

Materialien und Einrichtung zu beschaffen, ist nun das geringere Problem – gesucht werden Pädagogen, die sowohl ukrainisch oder russisch und deutsch beherrschen und so die Kinder vor allem sprachlich für ihren weiteren schulischen Weg fit machen können. "Wir bei der Gemeinschaftsschule Mönchweiler freuen uns über jede Bewerbung", blickt Grünwald in die Zukunft. Und sie betont gleichzeitig: "Diese Klasse ist zwar als Außenklasse in Königsfeld angesiedelt, die GMS ist jedoch vollumfänglich weisungsbefugt". Eine spannende Konstellation, die der Gemeinschaftsschule in Mönchweiler wieder einiges abverlangen wird – aber man hat ja Erfahrung mit großen Herausforderungen. Bild und Text: Monika Hettich-Marull, Schwarzwälder Bote, 17.07.2022

Gemeinschaftsschule Mönchweiler | Innerdorf 11 | 78087 Mönchweiler | 07721/640330 | pststll04151300schlbwld

 footer
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen